Rohrbächer Kerb 2018

Einladung zum Festumzug am 08.09.2018

 

Liebe Kerwemädscher undKerweborsch,

Liebe Vereinsvertreter,

wir möchten Euch ganz herzlich zu unserer Rohrbächer Kerb vom 07.-09. September2018 und ganz besonderszum

Kerweumzug am Samstag, den 08.09.2018 einladen.

Der Umzug beginnt um 18:15Uhr.

Aufstellung ist ab 17:30 Uhr in einem Feldweg, parallel zur Nieder-Modauer Straße (siehe beiliegendenPlan). Zufahrt über die Dr.-Horst-Schmidt-Straße.

Bitte gebt uns bis spätestens 28.08.2018 eine kurze Rückmeldung, ob Ihr teilnehmenkönnt. Wir freuen uns aber auch über jede spontaneBeteiligung!

Mit der Teilnahme an unserem Umzug erkennt Ihr die angefügten Verhaltensregelnan.

Wir würden uns freuen, wenn wir Euch auch an den restlichen Kerbtagen begrüßendürften.

Mit kerbischemGruß

-Kerwebrut Rohrbach 1999e.V.-

Aufstellung:

2018 Einladung Umzug Seite 2

 

 

 

VerhaltensregelnBrauchtumsumzug

08.09.2018 in Ober-Ramstadt/Rohrbach

 

Zur Sicherheit aller Besucher und Teilnehmer des Umzuges bei der Vorbereitung, Durchführung undBeendigungdes Festumzuges ist folgendes zubeachten:

 

  1. AuchfüreinenBrauchtumsumzuggeltendienormalenRechtsvorschriften,insbesonderedieStraßenverkehrsordnung die Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO), dieFahrerlaubnisverordnung (FeV), das Straßenverkehrsgesetz (StVG), die allgemeinenVerkehrssicherheitspflichten im Straßenverkehr sowie das Merkblatt über die Ausrüstung unddenBetrieb von Fahrzeugen und Fahrzeugkombinationen für den Einsatz beiBrauchtumsveranstaltungen.
  2. Jede am Umzug teilnehmende Gruppe hat eine verantwortliche, volljährige Aufsichtsperson (nichtderFahrer) zubenennen,diedemVeranstalter dieKenntnisnahmederbehördlichenVorgabensowiedieVerhaltensregeln bestätigt. Die Aufsichtsperson hat Fahrzeuge und Anhänger vor Beginn desUmzugeszu überprüfen sowie die Zugteilnehmer seiner Gruppe von den behördlichen VorgabenundVerhaltensregeln in Kenntnis zu
  3. Wenn der Umzug nicht durch eine fortlaufende Absperrvorrichtung zu den Zuschauern abgesichertist,sollen die einzelnen Wagen durch eine Rundumverkleidung so hergerichtet werden, dass Zuschauer–insbesondere Kinder – nicht zwischen die Achsen die Fahrzeuge geraten können. BeifehlenderRundumverkleidungist diesdurcheineausreichendeAnzahlvonWegbegleiterndurchdieteilnehmende Gruppe sicherzustellen. Es wird empfohlen, je Wagenrad einen Wegbegleiter zustellen.
  4. Ein Besteigen der Aufbauten, Wägen und Zugfahrzeuge während des Zuges istuntersagt.
  5. Die Fahrer der Fahrzeuge sind zu besonderer Vorsicht und Rücksichtnahme anzuhalten. Die Fahrermüssen nach vorne, seitlich und rückwärts einfreies Sichtfeld haben. Dies ist bei etwaigenVerkleidungendesFahrzeugszubeachten; sindzusätzlicheAußenspiegelanzubringen.Aufbauten,Dekorationenunddergleichensindsozubefestigen,dasssie jeglichemEinfluss vonaußenstandhalten.
  6. Alkoholisierte Fahrzeugführer sind unverzüglich vom Verlauf des weiteren Umzugesauszuschließen.Teilnehmer, die wegen übermäßigem Alkohol- Drogenkonsum für sich und andere eineGefährdung darstellen, sind unverzüglich vom Festumzugauszuschließen.
  7. Es ist sicherzustellen, dass Jugendliche unter 16 Jahren keine alkoholischen Getränkekonsumierenkönnen. Das Konsumieren von branntweinhaltigen Getränken durch die Teilnehmer istuntersagt.
  8. DasAbwerfenvon festen,flüssigen,schaum-pulverartigenMaterialienundvonverletzendenGegenständen (z.B. Flaschen, Gläsern) istverboten.
  9. Die Lautstärke musikalischer Verstärkeranlagen auf Umzugswägen darf anderer Zugteilnehmer,Fußgruppen Zuschauern nicht beeinträchtigen und ist so einzustellen, dass die Musik nichtüberdie nächstenWagenhinauswahrgenommen werdenkann.Die AbstrahlrichtungvonLautsprechern istin das Innere des Wagens zu richten. Elektrische Geräte, wie z.B. Stromaggregate, müssendenSicherheitsvorschriften für den mobilen Betrieb entsprechen. Ggf. sindSchallpegelbegrenzereinzusetzen.
  10. Beim Abspielen von Tonträgern oder Musik durch Musiker/Sänger von gebührenpflichtigem Liedgut,istdie Gruppe für die Anmeldung bei der GEMA selbstverantwortlich.
  11. Sinngemäß gilt dies auch für Gespannfahrzeuge, Fußgruppen, Radfahrer, PhantasiefahrzeugeundReiter, die am Umzugteilnehmen.
  12. Zugtiere von Gespannfahrzeugen und Pferde müssen schrecksicher Sie benötigeneinengeeigneten Führer sowieWegbegleiter.
  13. Solche Teilnehmer der Veranstaltung, die Anordnungen der Polizeibeamten, desOrdnungspersonalsund des Veranstalters nicht Folge leisten, hat der Veranstalter unverzüglich vomUmzugauszuschließen.
  14. Die Teilnehmer der Veranstaltung haften nach den gesetzlichen Bestimmungen für alle Schäden,diewährend der Veranstaltung von ihnen verursacht werden. Dies gilt insbesondere auch fürSchadens-und Unglücksfälle, von denen Teilnehmern oder Besuchern des Umzugs betroffenwerden.
  15. Die Zugteilnehmen sind verpflichtet eine Absturzsicherung des Aufbaus zu gewährleisten. Dies muss mit einer Bordwandhöhe von mindestens 80 cm oder höher, ringsherum des Anhängers/Rolle/Aufbau sichergestellt werden.

Contact with comments or questions regarding this site.
© Copyright by Kerwebrut Rohrbach 1999 e.V., All rights reserved.

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weiter Informationen (Datenschutz)